Meine 5 Schätze für mehr Flexibilität (Video 4)

Übung 4: Hüftedehenung 

Ausführung:  

Positioniere dich zu allererst in den Ausfallschritt nach vorne . Hierbei soll bitte das Knie des hinteren Beines den Boden berühren. Wichtig ist es, dass das Knie des vorderen Beines über der Zehenspitze bleibt.  

Achte darauf, dass die Hüfte gerade bleibt und sich nicht dreht. Bringe die Hüfte nach vorne und fühle dabei die Entspannung und Dehnung im Hüftbereich. Die Schultern bleiben dabei locker und gerade. 

Erklärung: 

Bei dieser Übung werden vor allem die verkürzten Muskeln gedehnt, die Körpervorderseite geöffnet sowie Rückenschmerzen gelindert. 

Bei der Ausführung der Übung ist es wichtig, gleichmäßig zu atmen, die Hüfte gerade zu halten und die Dehnung im Iliopsias zu spüren.  Das Ziel der Hüftdehnübung ist es, mehr Beweglichkeit im Becken zu gewinnen, eine bessere Verdauung zu erlangen und tiefer schlafen zu können. 

Musik von: www.bensound.com